Projekt Lüfterboard

Ein elementares Bauteil von modernen Windenergieanlagen ist der Frequenzumrichter. In einem komplexen Regelungsverfahren wird die Generatorspannung der Windenergieanlagen mit der Spannung des Verbundnetzes synchronisiert. Die dabei auftretende Wärme muss aus den sog. Umrichterschränken abgeführt werden. Bei einem speziellen Windenergieanlagentyp kommt es hierbei zu Problemen. Die für die Wärmeabfuhr zuständigen Lüfter fallen aufgrund von Überhitzung aus. Die Klasse WT-14 nahm die Herausforderung als Projektauftrag an und erarbeitete verschiedene Lösungskonzepte und produzierte zugleich mehrere Prototypen. Die Prototypen wurden in einem zuvor selbst entwickelten klimatisierten Frequenzumrichtergehäuse getestet. Bei der Präsentation vor den Auftraggebern – einem namenhaften Servicedienstleister aus der Region – stellte die Klasse alle erarbeiteten Varianten gegenüber und sprach eine Empfehlung aus. Die komplexen Lösungsvarianten samt Prototypen beeindruckten die Auftraggeber sichtlich! Der ausgewählte Prototyp wurde in einer Windenergieanlage verbaut und durchläuft aktuell seine Testphase.