Category

Aktuelles

Ein kooperatives Modell 4+1

By | Aktuelles

Unser kooperatives Modell bietet Dir die Möglichkeit, eine Aufstiegsfortbildung und die Arbeit im neuen Beruf zu kombinieren.

Die Vorteile:
– zeitgleicher Verdienst durch Minijob
– sofortige Mitarbeit im Unternehmen
– Projekte im Unternehmen

2 Jahre Fortbildung gebührenfrei
Abschluss dem Bachelor gleichwertig
(DQR Stufe 6)

Erkundige Dich auf den Infotagen der Fachschule für Technik und Gestaltung am 24/25.01.2018 in der Schützenkuhle 20 in Flensburg.

Oder kontaktiere uns direkt per Mail fstug@esfl.de oder per Telefon: 0461-852534.

Arbeiten als Technischer Betriebsführer

By | Aktuelles

Jan-Arne Panten: Mein Aufgabengebiet als Technischer Betriebsführer beinhaltet die Sicherstellung des störungsfreien Betriebs der Windkraftanlagen für das gesamte Portfolio, das von uns technisch betreut wird. Bei den von mir betreuten Windparks ist die Koordination, Überwachung und Dokumentation aller Vorkommnisse und Ereignisse an den Windkraftanlagen Teil meiner Alltagsarbeit. Hierzu gehören ebenfalls die Inbetriebnahme und jährlichen Begehungen sowie CMS-Messungen vor Ort. Neben der monatlichen Erstellung diverser Berichte und dem Kontakt zu Betreibern und Investoren begleiten wir Gesellschafter- und Betreiberversammlungen.

Als Fachgebiet bearbeite ich übergeordnet für die Abteilung Betriebsführung die Themen Einspeisemanagement und Direktvermarktung, wobei ich eng mit den Energieversorgungsunternehmen und Stromhändlern in Kontakt stehe. Zusätzlich führe ich die Schulung anderer Mitarbeiter im Bereich Einspeisemanagement, Vergütungen und Direktvermarktung durch.

Jan-Arne Panten | Denker & Wulf AG

Projekt Lüfterboard

By | Aktuelles

Ein elementares Bauteil von modernen Windenergieanlagen ist der Frequenzumrichter. In einem komplexen Regelungsverfahren wird die Generatorspannung der Windenergieanlagen mit der Spannung des Verbundnetzes synchronisiert. Die dabei auftretende Wärme muss aus den sog. Umrichterschränken abgeführt werden. Bei einem speziellen Windenergieanlagentyp kommt es hierbei zu Problemen. Die für die Wärmeabfuhr zuständigen Lüfter fallen aufgrund von Überhitzung aus. Die Klasse WT-14 nahm die Herausforderung als Projektauftrag an und erarbeitete verschiedene Lösungskonzepte und produzierte zugleich mehrere Prototypen. Die Prototypen wurden in einem zuvor selbst entwickelten klimatisierten Frequenzumrichtergehäuse getestet. Bei der Präsentation vor den Auftraggebern – einem namenhaften Servicedienstleister aus der Region – stellte die Klasse alle erarbeiteten Varianten gegenüber und sprach eine Empfehlung aus. Die komplexen Lösungsvarianten samt Prototypen beeindruckten die Auftraggeber sichtlich! Der ausgewählte Prototyp wurde in einer Windenergieanlage verbaut und durchläuft aktuell seine Testphase.

Präsentation der Fachrichtung WT auf den Windenergietagen 2017 in Warnemünde

By | Aktuelles

Das größte Treffen der Windenergiebranche findet jährlich auf den „Windenergietagen“ statt. In diesem Jahr trafen sich über 2000 Teilnehmer in Warnemünde, um sich bei Vorträgen und dem Rahmenprogramm über die aktuellen Themen der Branche auszutauschen. Auch die Fachschule für Technik und Gestaltung mit der Fachrichtung Windenergietechnik nahm an der Veranstaltung teil. Auf einem kleinen Messestand konnten sich Interessenten über die Aufstiegsfortbildung „Staatlich geprüfter Techniker für Windenergietechnik“ informieren. Weiterhin präsentierte sich die Fachrichtung in einem öffentlichen Vortrag. Vor dem anwesenden Fachpublikum wurde das Ausbildungskonzept der Fachrichtung sowie die späteren Tätigkeitsfelder eines/einer Techniker/in für Windenergietechnik vorgestellt. In der anschließenden Diskussionsrunde wurden Detailfragen zur Aufstiegsfortbildung direkt mit dem Publikum erörtert.

Projekt Flugbefeuerung

By | Aktuelles

Die Flugbefeuerung von Windenergieanlagen dient der Flugsicherheit. Durch ein Blinklicht auf der Gondel der Windenergieanlage werden Flugzeuge vor dem Hindernis gewarnt. Die Firma Deutsche Windtechnik Service installiert dabei ein neues System an Windkraftanlagen, wenn die vorhandene Flugbefeuerung aufgrund eines technischen Defektes instandgesetzt wird. Bisher ist bei diesen Windkraftanlagen keine Kommunikation der Flugbefeuerung und der Steuerung möglich, so dass ein Ausfall der Flugbefeuerung nicht von der Betriebsführung erkannt wird – ein sicherheitstechnisches Risiko entsteht. Dieser Herausforderung stellte sich die Klasse WT-15 im Rahmen eines Projektes. Ziel war es, dass im Fehlerfall der Betriebsführungsrechner über den Ausfall der Flugbefeuerung informiert wird. Mehrere Lösungsvarianten wurden erarbeitet und bewertet. Die Klasse entschied sich letztlich für eine Kommunikation via PowerLAN. Das System wird aktuell in Windenergieanlagen getestet.

Infotage 2017

By | Aktuelles

Auch in diesem Jahr fanden am letzten Januarwochenende des neuen Jahres die Infotage an der Fachschule für Technik und Gestaltung statt. An den Infotagen öffnet die FSTuG ihre Türen für Besucher und informiert über das Unterrichtsangebot der Schule sowie das Unterrichtskonzept der einzelnen Fachrichtungen. Die Fachrichtung Windenergietechnik präsentierte auf den Infotagen zwei Projektarbeiten. Zum einen stellte die Unterstufe ihr Projekt „Planung einer Kleinwindenergieanlage“ vor, zum anderen präsentierte die Oberstufe das Projekt „Repowering eines Windenergieparks“.

Am Freitag berichte zudem ein Absolvent der Schule von seiner Tätigkeit im Instandhaltungsmanagement bei „Deutsche Windtechnik Service“. Die Zuhörer konnten so einen Einblick in die Arbeit eines Staatlich geprüften Technikers für Windenergietechnik erhalten. Am gleichen Tag berichtete ebenfalls ein Absolvent der FSTuG von seiner Arbeit als „Bereichsleiter Service“ bei „Enercon / WEA Service Nord“.

Insgesamt waren alle Vorträge sehr gut besucht und das Interesse der Besucher war groß, so dass die Gespräche im Anschluss an die Präsentationen noch lange andauerten.